Geöffnet

für Gottes Geist

Neun Tage im Gebet

Anregungen zur Verwendung

Zeitpunkt

Die Schönstatt-Bewegung lädt ihre Mitglieder und Freunde dazu ein, die Pfingstvigil, neun Tage vor dem Pfingstfest (2017 vom 26. Mai bis 3. Juni), zu einer besonderen Zeit der Miteinander-Betens zu machen.

Gebetsanliegen

  • Nach 500 Jahren Reformation:
    Gebet
    - um die Einheit der Kirche.
  • Für die Zukunft Europas:
    Gebet
    - um Erhaltung des Friedens,
    - um mehr Miteinander der Völker und Kulturen,
    - um Solidarität und die Bereitschaft zum Teilen,
    - um Offenheit für
    Flüchtlinge.

Zu den Texten

Die hier vorgelegten Texte für das Pfingstgebet 2017 greifen schwerpunktmäßig die Themen des Kongresses „Miteinander für Europa“ vom 29. 6. bis 2. 7. 2016 in München sowie die Wertwelt auf, die in der Schönstattbewegung mit dem Wort „Bündniskultur“ bezeichnet wird.

Dem Gründer Schönstatts, Pater Josef Kentenich, schwebte ein Zusammenschluss aller im Dienst des Apostolates tätigen Kräfte der Kirche vor. Diese Vision verbindet sich mit dem „Bündnis der gegenseitigen Liebe“, das seit 2001 in über 200 christlichen Bewegungen, Kommunitäten und Gruppierungen aus unterschiedlichen Konfessionen gewachsen ist.

Im Jahr des 500. Refomationsgedenkens, 100 Jahre nach den Erscheinungen der Gottesmutter in Fatima, drängen uns die Entwicklungen in Europa und der ganzen Welt zu einem intensiven gemeinsamen Gebet. Die Anregungen zum Beten in diesem Heft sind inspiriert von den großen Themen des Kongresses „Begegnung, Versöhnung, Zukunft“ und von der Sehnsucht nach wachsender Einheit aller Christen.
Der Vorschlag für den Ablauf des 9-tägigen Pfingstgebetes (in der gedruckten Version siehe ab S. 6) mag eine Hilfe sein.

Verwendung in verschiedenen Gottesdienstformen

  • Die Arbeitshilfe ist zunächst für die Gestaltung einer 30minütigen Gebetszeit konzipiert, die entweder in einer Kirche oder auch im Rahmen eines Gebetskreises oder eines Hausgebetes bei einem der Teilnehmer zu Hause stattfinden kann.
  • Man kann Teile der Textvorschläge für den jeweiligen Tag, z. B. die Fürbitten oder den Tagesimpuls in die Eucharistiefeier des Tages integrieren.
  • Die reiche Auswahl an Texten (bei den einzelnen Tagen und im Bausteineteil) bietet sich für die Gestaltung von vielen verschiedenen Formen des gemeinsamen Gebetes an:
    - Wort-Gottes-Feier,
    - Morgenlob,
    - Abendlob,
    - Anbetungszeit,
    - Lobpreisgottesdienst,
    - Maiandacht,
    - Rosenkranzgebet,
    - Prozession und
    - Wallfahrt.

Weitere Vorschläge

Die Pfingstgebete der Jahre 2011 bis 2016, die man weiterhin herunterladen kann und nicht zuletzt viele Andachtsabschnitte im neuen Gotteslob sind eine Fundgrube für weitere Anregungen.

Auch wer für sich persönlich Anregungen zum Gebet sucht, wird in der Arbeitshilfe fündig.


Josef Treutlein, Wallfahrtsseelsorger der Diözese Würzburg

 

DOWNLOAD: Arbeitshilfe zur Gestaltung des Pfingstgebetes

DOWNLOAD: Arbeitshilfen zur Gestaltung des Pfingstgebetes 2011 bis 2016